Pflanzenüberwinterung bei Wyss: Blick hinter die Kulissen

Viele Menschen mögen mediterrane Pflanzen; oft fehlen jedoch Überwinterungsmöglichkeiten. Um einem steigenden Bedürfnis gerecht zu werden, hat Wyss in den letzten Jahren viel in die Gewächshäuser des ehemaligen Produktionsbetriebs in Zuchwil investiert und kann nun Pflanzenüberwinterung im grossen Rahmen anbieten.

 

Interview mit Hanspeter Aebi, Verantwortlicher für die
Überwinterung bei Wyss


Herr Aebi, seit wann kann man bei Wyss Pflanzen überwintern lassen?
Wyss bietet den Überwinterungsservice seit 1992 an. Begonnen wurde damit am damaligen Standort Biel mit rund 300 Pflanzen.


Wie viele Pflanzen werden heute bei Wyss überwintert?
Inzwischen sind es rund 2‘000. Der grösste Teil sind Kundenpflanzen. Daneben überwintern wir einige unserer eigenen Pflanzen.

Wo und wie verbringen die Gewächse den Winter?
In unseren Gewächshäusern in Zuchwil wird fürs Winterhalbjahr jeweils eine Fläche von 2‘500 m2 freigemacht. In den mit Fernwärme beheizten Treibhäusern überwintern die Kübelpflanzen unter idealen Bedingungen.

Was alles beinhaltet der Service?
Im Überwinterungspreis inbegriffen ist die Platzmiete im Gewächshaus, fachgerechte Pflege wie giessen, düngen, schneiden und wo nötig Pflanzenschutz-Spritzungen. Gegen separate Verrechnung topfen wir auch Pflanzen um und übernehmen den Transport.

Wie sieht der Ablauf vom Einwintern bis zum Auswintern der Pflanzen aus?
Für das Abholen und Zurückbringen der Pflanzen sind die Wyss Gartencenter zuständig. Je nach Witterung holen wir die Pflanzen ca. Mitte Oktober bei unseren Kunden ab. Von den Filialen aus werden die Pflanzen in Sammeltransporten nach Zuchwil gefahren. Jede Pflanze wird mit einem Strichcode ausgezeichnet und registriert. Nachdem der Zustand der Pflanze festgehalten ist, wird sie in eines der für die Art geeignetes Gewächshaus (unterschiedliche klimatische Verhältnisse) gebracht. Dort wird sie während des Winters nach Bedarf gegossen, mit Dünger versorgt und falls nötig geschnitten sowie gegen Schädlinge behandelt.


Ist das Gefäss zu klein, wird nach Rücksprache mit dem Kunden die Pflanze in ein grösseres umgetopft. Idealerweise geschieht dies zwischen Oktober und Ende Dezember. Mitte März beginnen die Vorbereitungen für die Auslieferung, die wiederum abhängig von der Witterung etwa Mitte April beginnt.






Wie viele Personen beschäftigen sich mit der Pflanzenüberwinterung?
Für die Logistik beziehungsweise den Pflanzentransport sind es 2 - 3 Personen je Standort, insgesamt 14 Personen. Um die eigentliche Überwinterung (Pflanzenpflege, umtopfen) kümmern sich 7 Gärtner/innen.

Erkundigen sich die Leute zwischendurch wie es ihren Pflanzen geht?
Es gibt einige, die im Verlauf des Winters nach dem Zustand ihrer Pflanzen fragen. Auf Wunsch und nach vorheriger Terminabsprache führen wir die Kunden gerne durch unsere Anlagen, damit sie sich vom Zustand ihrer Pflanzen sowie von unserer Arbeit ein Bild machen können.

Bei aller Sorgfalt ist es wohl nicht auszuschliessen, dass eine Pflanze eingeht. Hat da der Kunde einfach Pech gehabt?
Pflanzen sind Lebewesen. Bei aller Umsicht und trotz des Fachwissens unserer erfahrenen Gärtner/innen kann es vorkommen, dass eine Pflanze den Winter nicht überlebt. In diesem Fall versuchen wir, mit dem Kunden eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden.

Was kostet die Überwinterung bei Wyss?
Die Kosten können in jedem Wyss GartenHaus angefragt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, sie anhand der Tarife auf unserer Website (www.wyssgarten.ch/Service/Uberwinterung) selbst zu berechnen.

Welche Arten von Pflanzen werden überwintert?
Den grössten Anteil machen mit 30 % die Palmen aus, gefolgt von Olivenbäumen und Oleander (je 20 %), Zitrus (15 %) und diversen anderen mediterranen Kübelpflanzen (15 %).

Bringen die Leute eher riesige Pflanzen oder auch recht kleine?
Wir überwintern vom 15 cm hohen Bonsai-Ahorn bis zum über 4 m hohen Yucca alle Grössen. Die meisten Pflanzen haben eine Höhe von 1.5 - 2.5 m und sind so gut zu transportieren. Bei einer Höhe von über 2.50 m ist in der Regel eine spezielle Transportlösung gefragt.

Welche Grenzen sind der Grösse der Pflanzen gesetzt?
Für die Überwinterung selbst gibt es keine Grössenbeschränkung. Das Auf- und Abladen und der Transport setzen jedoch Grenzen bezüglich Höhe und Gewicht. Meistens sind bei extrem grossen Pflanzen die Kosten sowieso unverhältnismässig hoch.

Gibt es Pflanzen, die Wyss nicht zur Überwinterung nimmt? Kann ich auch meine Zimmerpflanzen zur Pflege bringen, wenn ich beispielsweise eine 6-monatige Auslandreise plane?
Wir überwintern in der Regel Kübelpflanzen, die nicht winterhart sind. Spezielle Kundenanliegen bedürfen einer vorgängigen Absprache zwischen uns und dem Kunden. Natürlich versuchen wir, möglichst viele Wünsche zu erfüllen.

Welches sind ideale Bedingungen für mediterrane Kübelpflanzen im Winter?
Dies hängt stark von der jeweiligen Pflanzenart ab. Unsere verschiedenen Glashäuser bieten bezüglich Licht und Temperatur unterschiedliche Bedingungen. So findet jede Pflanzenart ihr ideales Klima vor.

Welches sind die grössten Schwierigkeiten bei der Pflanzenüberwinterung?
Starke Temperatur-/Wetterschwankungen im Herbst und im Frühling beeinflussen die Abhol- beziehungsweise Ausliefertermine. Dies kann eine grosse logistische Herausforderung werden.

Aus welchen Regionen der Schweiz nehmen Leute den Überwinterungsservice von Wyss in Anspruch?
Die Kunden, heute rund 500, sind im jeweiligen Umkreis von ca. 20 km unserer Gartencenter angesiedelt. Bei weiteren Distanzen werden die Transportwege zu gross und somit die Kosten unverhältnismässig.

Wie entwickelte sich die Nachfrage für Überwinterungsmöglichkeiten?
2012 waren durch den Winter noch rund 1‘000 Kundenpflanzen in unserer Obhut; ein Jahr später bereits 1‘500. Die Nachfrage steigt stetig. Ein Grund ist die immer grössere Beliebtheit von mediterranen Pflanzen, ein anderer die abnehmende Anzahl von Anbietern von Überwinterungsplätzen.




Wann im Jahr kommen erste Anfragen für Überwinterungsplätze?
Anfragen haben wir das ganze Jahr hindurch; so richtig los geht’s ab Anfang Oktober.

Besteht noch Kapazität, um im kommenden Winter Pflanzen aufzunehmen? Oder sind bereits alle Plätze für Stammkunden reserviert?
Erfreulicherweise haben wir zahlreiche Kunden, die uns ihre Pflanzen jedes Jahr wieder anvertrauen. Dennoch haben wir noch Platz frei für weitere Pflanzen.


Wyss Samen und Pflanzen AG, Christine Beuret
Diesen Blogbeitrag teilen:Add to Twitter Add to Facebook
 
Kommentare
Avatar
Wyss
Guten Tag Herr Dubach

Es freut uns, dass Sie mit unserem Überwinterungsservice zufrieden sind. Natürlich setzen wir alles daran, dass dies auch so bleibt.

Mit dem Ausliefern beginnen wir in der Woche 16 (Pflanzen von Kunden der Filialen Zuchwil und Ostermundigen). Danach folgt die Auslieferung der Pflanzen von Kunden der Filialen Aarau, Muttenz und Oberwil. Selbstverständlich werden Sie vorgängig telefonisch kontaktiert, um den genauen Lieferzeitpunkt abzumachen.

Freundliche Grüsse und schönes Wochenenede

Wyss Samen und Pflanzen AG
Christine Beuret
06.04.2018 17:01:54

Pascal Dubach
Bis jetzt kann ich die Überwinterung für Zitruspflanzen nur empfehlen. Die Bäumchen haben mir ständig Spinnmilben und Schildläuse bekommen. Da gebe ich gern ein wenig Geld aus, der Service und die freundliche Beratung sind es wert. Besonders praktisch ist natürlich auch der Beschneidungsservice.

Gibt es eigentlich schon einen ungefähren Auslieferungstermin für die Pflanzen?
05.04.2018 14:52:49

Avatar
Wyss
Guten Tag

Ganz herzlichen Dank für das überaus erfreuliche Feedback! Das wird die beiden bestimmt freuen.

Freundliche Grüsse

Wyss Samen und Pflanzen AG
Christine Beuret
01.11.2016 15:16:46

W. Mühlheim
Guten Tag
am letzten Mittwoch wurde bei mir in Steffisburg der Zitronenbaum zur Ueberwinterung abgeholt . Ihr Mitarbeiter Herr Bucher und der Fahrer waren sehr freundlich und zuvorkommend, aufgestellt das war richtig wohltuend und man kann Ihnen nur Gratulieren zu solchen Mitarbeitern. Auch das Positive muss gesagt werden!
Mit freundlichen Grüssen
W. Mühlheim
29.10.2016 12:35:48

Per E-Mail abonnieren

 

Über dieses Blog

Hier entsteht ein Nachschlagewerk rund ums Thema Garten/Blumen/Pflanzen. Wir geben Tipps, vermitteln Ideen, zeigen Lösungen für Gartenprobleme auf und gewähren auch mal einen Blick hinter die Kulissen. Nicht zuletzt möchten wir unsere Begeisterung für das Schöne, was die Pflanzenwelt zu bieten hat, mit Ihnen teilen.

Schlagwörter

Accessoires Algen Allergie Alpenpflanzen Alpenveilchen Alten Amaryllis Ananas Andress Anemone Anis Apfel Apfelbeere Aprikose Arnika Artenvielfalt Aubergine Aussaat Austernseitlinge Austriebspritzung Azalee Bachbunge Bad Baldrian Balkon Balsamkraut Bambus Bärlauch Bartnelke Basilikum Bäume Beetrosen Begleitpflanzen Begonie Beifuss Bergbohnenkraut Bewässerung Bienen Bienenpflanzen Bio Biodiversität biologisch Biorga biplantol Birne Blattpflege Blattschmuck Blausternchen Blautanne Blumen Blumenwiese Blumenzwiebeln Blutampfer Blütenhartriegel Blutpflaume Bodendeckerrosen Bodenverbeserer Bodenverbesserer Bogenhanf Bohnenkraut Bonsai Borretsch Bromelie Brunnenkresse Buchs Buchsbaumzünsler Buchsbaumzünsler-Falle Calibrachoa Calla Calluna Canna Casetta Castelli Chicorée Christrosen Chrysantheme Clematis Colakraut Cressbar Currykraut Dahlien Delikatessen dergartenbau Dieffenbachie Dill Dipladenia Dotterlack Dracaena Drachenbaum Dreimasterblume Duft-Wicke Dünger Echinacea Edelrosen Efeu Efeutute Einblatt einheimisch einwintern Eisenkraut Elefantenfuss Elfensporn Endivie Engelwurz Entgiftung Erdbeeren Erika essbar Estragon Estragon-Tagetes F1 Fachausdrücke Feigenbaum Felsenbirne Fenchel Fensterblatt Feuerwanzen Fichte Ficus Fingerhut Fische Fittonie Flamingoblume Fleuroselect Föhre Frauenschuh Fruchtschmuck Frühjahrs-Kirsche Frühling Frühlingsblumen Futterhäuser Futterpflanzen Gabione Gardening Garten Gartenhaus Gartenhäuschen Gartenkultur Garten-Nelke Gärtnerlatein Gefässe Gehölze Gemüse gentech Geranie Gerätehäuschen Gerbera Gesal Geweihfarn giessen Glanzmispel Glockenblume Glücksklee Goldlack Goldmelisse Gräser Greenplant Gründüngung Grünlilie Gummibaum Gurke Guzmanie GVO Hagebutten halbschattig Hecken Heidelbeeren Heidepflanzen Helleborus Herbst Herbsthimbeeren Herbstzeitlose Himbeere Hirse Hochbeet Holunder Hornveilchen Hortensie Hummeln Hundehaus Hundszahnlilie Hyazinthe Hydrokultur Igel Ikebana Insekten Insektenhotel Iris Johanniskraut Juwelorchidee Kaiserkrone Kaktus Kalmus Kaltkeimer Kamelie Kapuzinerkresse Karotte Kartoffel Katzen Katzenminze keimen Keimlinge Keimsprossen Kentiapalme Kerbel Kiefer Kinderzimmer Kirsche Kletterrosen Knoblauch Knollen Kokosmatte Kolbenfaden Kompost Korbamaranthe Koriander Kornelkirsche Kräuter Kräuterspirale Kresse Kreuzkraut Krokus Kübelpflanzen Kümmel Kürbis Lanzenrosette Laub Lavendel Lichtblume Liebstöckel Lilie Lobelie Luftpolsterfolie Luwasa Madonnenlilie Maggikraut Maiglöckchen Majoran Malve Mandel Mandevilla Mantelsaat Märzenbecher mediterran mehrjährig Mini-Garten Minze Mischkultur mobil Mohn Montbretie Moorbeetpflanze Moos Mücken Mulch Muskateller-Salbei Nadelgehölze Narzisse Nektarine Nektarpflanzen Nordmannstanne Nüssler Nützlinge Obst Ökotypen Oleander Olivenbäume Olivenkraut Online-Shop Orchidee Oregano Osterkaktus Palmen Palmenhaus Parakresse Parkrosen Petersilie Petersilienwurzel Petunie Pfaffenhütchen Pfingstrose Pfirsich Pflanzenüberwinterung Pflaume Phalaenopsis Philodendron Phlox Pilze Pimpinelle Portulak Portulakröschen PotatoPot Primel Promanal ProSpecieRara Radieschen Ranunkel Rasen Raupe Regenwasser Rhabarber Rhizom Rhododendron Rispenhortensie Rittersporn rollend Rosen Rosenschnitt Rosenschutzhaube Rosmarin Rottanne Rückschnitt Rucola Ruderalflora Saatgut Saatkartoffeln Safran Salat Salbei Samen Sanddorn Sanoplant Sansevieria Sauerampfer Sauerstoff Schädlinge Schadstoffe schattig Schaugarten Schefflera Scheinhasel Scheinzypresse Schlehe Schmetterling Schmuckkörbchen Schmucklilie Schnecken schneckenresistent Schneeflockenblume Schneeglöckchen Schnittblume Schnittknoblauch Schnittlauch Schnittsellerie Schöllkraut Schönfrucht Schwarzdorn Schwertfarn Schwertlilie Schwertlilien Schwimmpflanzen Seed-Balls Seerose Seerosen Seidelbast Seifenkraut Seifriz-Bergpalme Select Sellerie Sichtschutz Skabiose Smoothie Sommer Sommerhimbeeren Sonnenblume Sonnenhut sonnig Sortiment Spargel Spathiphyllum Speisekeimlinge Spinat Stammrosen Staude Stauden Stechpalme Steckenpalme Steingartenpflanzen Stiefmütterchen Storchschnabel Sträucher Strauchrosen Substrat Sumpfgräser SuperCal Surfinia Susanne Tagetes Tanne Tannenbaum Teich Teichpflege Thuja Thunbergia Thymian Tomate Tontopf Tontopf-Pinguin Trauben Traubenhyazinthe Trockenblumen Tropidenia Tubtrugs Tulpe Türkenbundlilie überwintern Überwinterung Ultraschall Unkraut urban Ursula Vanda verlag vermehren Verpiss-Dich-Pflanze vertikal Vlies Vögel Vogelfutter Vogelhaus Vriesea Waldmeister Wand Wasserminze Wasserpflanzen Wegwarte Weihnachtsbaum Weihnachtsstern Weinraute Wermut Wildbienen Wildblumen Wildpflanzen Winter winterblühend Winterblumenkohl Winterblüte Wintergemüse winterhart Winterjasmin Winterlatthugino Winterlattughino Winterling Winteröl Winterportulak Winterschneeball Winterschutz Wohngifte Ysop Zamie Zaubernuss Zeder Zierapfel Ziergehölz Zierkohl Zierlauch Zimmerknoblauch Zimmerpflanze Zitronenmelisse Zitronenthymian Zitrus Zucchetti Zuckerhutfichte Zuckermais Zweizahn Zwergobst Zwergrosen Zwetschge Zwiebelblumen Zwiebeln Zypergras Zypresse