Aktuelles Kursprogramm

Holen Sie sich Fachwissen und Ideen von Spezialisten! Wir bieten Kurse und Vorträge an zu Themen wie biologisches Gärtnern, Orchideenpflege, Gartengestaltung, Bewässerung, Teich, Floristik, Bonsai, Grillieren, Pflanzenschutz oder Kräuter. Das Angebot ist ergänzt mit vielen Kreativworkshops sowie spannenden Reisen und Exkursionen. Auch für Kinder und Jugendliche haben wir ein Programm zusammengestellt.


Sichern Sie sich hier Ihren Platz!

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Warten Sie nicht zu lange – manche Kurse sind rasch ausgebucht.
Sind Sie an einem bereits ausgebuchten Kurs interessiert? Melden Sie sich bei uns unter 032 686 69 23 oder gartenakademie@wyssgarten.ch. Wir führen eine Warteliste, und bei genügend Interessenten versuchen wir Zusatzkurse zu organisieren.
 

Kursprogramm zum Durchblättern

  


Auswahl zurücksetzen

Meine ausgewählten Kurse anzeigen / Zur Kursanmeldung

Besichtigung Plantosan AG mit Kurs in Susanne Nussbaums Garten in Rümligen (NEU)
Wer gesund und kräftig ist, wird nicht so schnell krank. Was für Menschen gilt, gilt auch in der Pflanzenwelt. Viel zu wenig machen wir uns darüber Gedanken, wie wir Pflanzen stärken können. Möglichkeiten sind eine ausreichende Versorgung mit Wasser und Nährstoffen sowie die Wahl des richtigen Standorts. Doch darüber hinaus kann noch eine ganze Menge mehr getan werden.
Wollen Sie mehr über die homöophatische Pflanzenstärkung erfahren? Besichtigen Sie mit der Wyss GartenAkademie die Firma Plantosan AG in Biglen. Nach der Führung geht es weiter nach Rümligen in den privaten Garten und das Gewächshaus von Susanne Nussbaum, Beraterin Plantosan AG. Sie zeigt Ihnen, wie Sie die homöopatischen Produkte richtig einsetzen und mit welchen einfachen Hausmittelchen Sie Ihre Pflanzen optimal schützen können. Ein/e Mitarbeiter/in der Wyss Samen und Pflanzen AG wird die Reise begleiten.

Abfahrt ab Parkplatz Wyss GartenHaus.

Hinweis: Der Garten von Susanne Nussbaum wird mit einem Spaziergang von ca. 10 Minuten erreicht.

Mitbringen: dem Wetter angepasste Kleidung und gutes Schuhwerk.

Kosten: Fr. 65.–, inkl. Carfahrt, Führung Plantosan, Kurs bei Susanne Nussbaum, ein Kaffee und ein Gebäck. Mind. 18, max. 30 Personen.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
323a 08.05.2019 GartenHaus Zuchwil 11.45 - 18.30 Uhr
323b 08.05.2019 GartenHaus Ostermundigen 12.30 - 17.45 Uhr
Besichtigung und Führung in der Mühle Kleeb AG
Seit 1840 wird in der Mühle in Rüegsbach Mehl produziert. Die Mühle Kleeb AG steht für natürliche und regionale Rohstoffe von bester Qualität. Seit 2012 hat auch das Wyss GartenHaus einige Sorten Mehl der Mühle Kleeb im Sortiment. Wagen Sie mit der Wyss GartenAkademie einen Blick hinter die Kulissen der Mühle Kleeb AG! Auf der Führung erhalten Sie einen Einblick in die Mühlenprozesse, von der Annahme des Getreides bis zum fertigen Produkt für den Verkauf. Sie sehen alle Schritte die nötig sind, damit ein gutes Mehl für ein Brot entsteht. Anschliessend können Sie frische Brote degustieren und haben die Möglichkeit, Mehl im Fabrikladen zu erwerben. Patrizia Schärer, Wyss GartenAkademie, wird die Besichtigung begleiten.

Hinweis: Es stehen genügend Parkplätze zur Verfügung.

Treffpunkt: Mühle Kleeb AG, Dorfstrasse 20, 3418 Rüegsbach

Kosten: Fr. 25.–, inkl. Führung, Brot-Degustation und Getränke. Mind. 10, max. 25 Personen.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
304 23.05.2019 GartenHaus Zuchwil 15.00 - 17.00 Uhr
Blick hinter die Kulissen der Wyss Samen und Pflanzen AG
Sie wollten immer schon wissen, wie der Samen in die Tüten kommt? Auf einem geführten Rundgang mit Mario von Rohr, Leiter Verteilzentrum, in die Lager- und Produktionsräume erfahren Sie, wie Blumen- und Gemüsesamen gelagert und auf ihre Keimfähigkeit getestet werden und wie das geprüfte Saatgut in die Samenbriefchen von «Select» gelangt. Die Führung findet ihren Abschluss mit Nicole Teuscher, Wyss Samenfachfrau, im Versuchsgarten, der ein zentraler Bestandteil der Qualitätssicherung bildet. Sie werden staunen, wie viel Arbeit in den kleinen Tütchen für das erfolgreiche Gärtnern steckt!

Mitbringen: dem Wetter angepasste Kleidung.

Die Führung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich. Mind. 8, max. 25 Personen.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
302 23.08.2019 GartenHaus Zuchwil 13.30 - 15.00 Uhr
Elfenau – die entzauberte Idylle?
Nach dem grossen Erfolg im letzten Jahr präsentiert der Verein StattLand erneut das «Summer-Special» im Grünen: Wo die Elfen tanzen und die Natur zur Idylle wird. Wie  aus adeligen Ananas Schweizer Raritäten werden und weshalb Schlitteln wichtiger ist als Wohnen. Wer auf Tautropfen spazieren kann und wo der Bauer samstags nicht güllt. Anna Feodorowna, russische Grossfürstin und Schwägerin des Zaren, fand 1813 in der Elfenau, der schönsten englischen Parkanlage von Bern, die ersehnte Freiheit und Ruhe. Entdecken Sie die romantischen Elfen von damals und die spannende Au von heute!

Wir konnten je Führung 15 Plätze für Teilnehmer der Wyss GartenAkademie reservieren. Durchführung durch den Verein StattLand, www.stattland.ch.

Mitbringen: Dem Wetter angepasste Kleidung.

Treffpunkt: Grosse Orangerie Elfenau, Elfenauweg 92, 3006 Bern (Stadtgrün Bern)

Kosten: Fr. 25.– (Fr. 20.– für Auszubildende, AHV-/IV-/ALV- Bezüger/innen). Sie erhalten von uns eine Bestätigung und bezahlen das Ticket dann direkt am Rundgang. Mind. 4, max. 30 Personen.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
305 20.06.2019 GartenHaus Ostermundigen 18.00 - 19.10 Uhr
306 21.06.2019 GartenHaus Ostermundigen 18.00 - 19.10 Uhr
307 22.06.2019 GartenHaus Ostermundigen 18.00 - 19.10 Uhr
308 23.06.2019 GartenHaus Ostermundigen 14.00 - 15.10 Uhr
309 08.08.2019 GartenHaus Ostermundigen 18.00 - 19.10 Uhr
310 09.08.2019 GartenHaus Ostermundigen 18.00 - 19.10 Uhr
311 10.08.2019 GartenHaus Ostermundigen 18.00 - 19.10 Uhr
312 11.08.2019 GartenHaus Ostermundigen 14.00 - 15.10 Uhr
Führungen durch den Wyss Versuchs- und Schaugarten: Blumenpracht (NEU)
Im vielfältigen Wyss Versuchs- und Schaugarten sind farbenprächtige Blumen, seltene Gemüsearten und Bäume aus aller Welt zuhause. Der grosse Park ist voller Leben: Wildbienen summen über den Blumenrasen, und Igel suchen darin nach Käferlarven. Amseln holen sich saftige Wildfrüchte aus den Hecken, und Eichhörnchen tragen knackige Nüsse ins Versteck. Im Park lässt sich immer wieder etwas Neues entdecken. Er lädt ein zum Verweilen und Beobachten. Kommen Sie mit Silvia Meister Gratwohl, SRF 1 Gartenratgeberin und Gartenfachfrau, auf einen Spaziergang zu den verschiedenen Lebensräumen des Versuchs- und Schaugartens und lernen Sie unbekannte und altbekannte Pflanzenarten und ihre Geschichten näher kennen! Sie bekommen Tipps zu ihrer Verwendung im Garten, auf dem Balkon und in der Küche mit auf den Weg.

Der Versuchsgarten steht in voller Spätsommerblüte: Dahlien und Zinnien strahlen um die Wette, farbenfrohe Balkonpflanzen zeigen sich von ihrer besten Seite, und duftende Kräuter laden zum Riechen und Kosten ein. Ein Streifzug durch den farbenprächtigsten Teil des Versuchsgartens!

Die Führung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
10.08.2019 GartenHaus Zuchwil 14.00 - 15.00 Uhr
Führungen durch den Wyss Versuchs- und Schaugarten: geschmackvolles Gemüse (NEU)
Im vielfältigen Wyss Versuchs- und Schaugarten sind farbenprächtige Blumen, seltene Gemüsearten und Bäume aus aller Welt zuhause. Der grosse Park ist voller Leben: Wildbienen summen über den Blumenrasen, und Igel suchen darin nach Käferlarven. Amseln holen sich saftige Wildfrüchte aus den Hecken, und Eichhörnchen tragen knackige Nüsse ins Versteck. Im Park lässt sich immer wieder etwas Neues entdecken. Er lädt ein zum Verweilen und Beobachten. Kommen Sie mit Silvia Meister Gratwohl, SRF 1 Gartenratgeberin und Gartenfachfrau, auf einen Spaziergang zu den verschiedenen Lebensräumen des Versuchs- und Schaugartens und lernen Sie unbekannte und altbekannte Pflanzenarten und ihre Geschichten näher kennen! Sie bekommen Tipps zu ihrer Verwendung im Garten, auf dem Balkon und in der Küche mit auf den Weg.

Knackiger Salat, zarte Rüebli, Süsskartoffeln und Erdnüsschen gedeihen im Versuchsgarten – ein Potpourri aus altbekannten Gemüsesorten und neuen Trends. Wie werden sie angebaut? Mit welchen Tricks kommt man zu feiner Ernte? Erfahren Sie, wie man auf den Geschmack von allerfeinstem Gemüse kommt!

Die Führung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
06.07.2019 GartenHaus Zuchwil 14.00 - 15.00 Uhr
Führungen durch den Wyss Versuchs- und Schaugarten: stattliche Bäume (NEU)
Im vielfältigen Wyss Versuchs- und Schaugarten sind farbenprächtige Blumen, seltene Gemüsearten und Bäume aus aller Welt zuhause. Der grosse Park ist voller Leben: Wildbienen summen über den Blumenrasen, und Igel suchen darin nach Käferlarven. Amseln holen sich saftige Wildfrüchte aus den Hecken, und Eichhörnchen tragen knackige Nüsse ins Versteck. Im Park lässt sich immer wieder etwas Neues entdecken. Er lädt ein zum Verweilen und Beobachten. Kommen Sie mit Silvia Meister Gratwohl, SRF 1 Gartenratgeberin und Gartenfachfrau, auf einen Spaziergang zu den verschiedenen Lebensräumen des Versuchs- und Schaugartens und lernen Sie unbekannte und altbekannte Pflanzenarten und ihre Geschichten näher kennen! Sie bekommen Tipps zu ihrer Verwendung im Garten, auf dem Balkon und in der Küche mit auf den Weg.

Einige der grossen Parkbäume des Schaugartens sind einheimisch, andere stammen aus verschiedenen Ländern der Erde. Ob Birke mit Maserknollen oder Kuchenbaum mit Lebkuchenduft – jeder einzelne von ihnen hat eine besondere Geschichte. Lernen Sie diese Baumgestalten näher kennen und geniessen Sie den aufblühenden Park!

Die Führung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
25.05.2019 GartenHaus Zuchwil 14.00 - 15.00 Uhr
Führungen durch den Wyss Versuchs- und Schaugarten: Wildfruchtdelikatessen (NEU)
Im vielfältigen Wyss Versuchs- und Schaugarten sind farbenprächtige Blumen, seltene Gemüsearten und Bäume aus aller Welt zuhause. Der grosse Park ist voller Leben: Wildbienen summen über den Blumenrasen, und Igel suchen darin nach Käferlarven. Amseln holen sich saftige Wildfrüchte aus den Hecken, und Eichhörnchen tragen knackige Nüsse ins Versteck. Im Park lässt sich immer wieder etwas Neues entdecken. Er lädt ein zum Verweilen und Beobachten. Kommen Sie mit Silvia Meister Gratwohl, SRF 1 Gartenratgeberin und Gartenfachfrau, auf einen Spaziergang zu den verschiedenen Lebensräumen des Versuchs- und Schaugartens und lernen Sie unbekannte und altbekannte Pflanzenarten und ihre Geschichten näher kennen! Sie bekommen Tipps zu ihrer Verwendung im Garten, auf dem Balkon und in der Küche mit auf den Weg.

Rot und schwarz glänzend hängen an den Wildsträuchern im Versuchsgarten appetitlich anzuschauende Früchte. Doch welche sind essbar und welche nicht? Sie erfahren spannende Zusammenhänge aus der Tier- und Pflanzenwelt und erhalten wertvolle Tipps zur Zubereitung von Wildfrucht-Delikatessen.

Die Führung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
21.09.2019 GartenHaus Zuchwil 14.00 - 15.00 Uhr
Karstlandschaft erleben in schönster Gebirgskulisse auf der Melchsee-Frutt OW (NEU)
Wollen Sie über die aussergewöhnliche Blütenvielfalt der Alpenpflanzen staunen und zugleich viel Wissenswertes zu den Naturzusammenhängen erfahren? Sie werden nach diesem Exkursionstag Ihren Freunden und Bekannten viel Spannendes erzählen können. Anfang Juli ist die Blütenpracht der Alpenpflanzen am schönsten. Eine besonders grosse Artenvielfalt gedeiht auf der Melchsee-Frutt. Dieses Hochplateau befindet sich auf 1900 m. ü. M., im Kanton Obwalden (zwischen Meiringen und Engelberg gelegen). Der Grund für diese Vielfalt liegt in der nahezu gegensätzlichen Beschaffenheit des Bodens. Da sind auf der einen Seite Flachmoore und Feuchtgebiete und praktisch von einem Schritt auf den anderen Kalkfelsen, die vom Regenwasser zu bizarren Formen ausgehöhlt worden sind und Schratten genannt werden. In diesem Karstgestein haben sich riesige Höhlensysteme gebildet. Martin Trüssel*, Erforscher dieser Karst- und Höhlenwelt, führt Sie durch die einzigartige wildromantische Karstlandschaft mit vielen Facetten (Geotop von nationaler Bedeutung). Er zeigt, wie sich der Karst seit der letzten Eiszeit verändert hat und erzählt, was es hier alles noch zu entdecken gibt. Der Biologe Beat von Wyl** weiss, wie sich die Pflanzengesellschaften an die kargen Lebensbedingungen angepasst haben. Was für eine faszinierende Welt, die sich da auftut, wenn man vom Experten mehr als nur die Pflanzennamen hört, sondern ihre Eigenheiten kennenlernt. Die Exkursion besteht aus zwei Rundtouren, die jeweils etwa 1,5 h dauern – eine vor und die andere nach dem Mittagessen im gemütlichen Bergrestaurant «Posthuis». Grösstenteils befindet man sich auf schmalen Pfaden, z.T. auch im weglosen, felsigen Gelände. Festes Schuhwerk, aber auch Wetterschutz (für Regen und Sonne) sind unerlässlich. Die Höhendifferenz beträgt max. 100 m, die Distanz pro Tour ca. 3 km.

Hinweis: Bei Neuschnee in den Bergen oder angekündigtem Dauerniederschlag wird die Exkursion nicht durchgeführt, und Sie werden am Montag, 1. Juli, telefonisch informiert. Bei leichtem Regen und Nebel findet die Reise statt.

Abfahrt und Ankunft Parkplatz Wyss GartenHaus.

*Martin Trüssel, Leiter Verlag dergartenbau bei Wyss Samen und Pflanzen AG, sowie Karst- und Höhlenexperte, Präsident und Geschäftsführer der Stiftung Naturerbe Karst und Höhlen Obwalden (www.neko.ch).
**Beat von Wyl, dipl. Biologe SVU, Inhaber der UTAS AG, Büro für Landschaft Natur und Siedlung, Giswil (www.utas.ch), sowie Gemeindepräsident von Giswil.


Kosten: Fr. 140.–, inkl. Car- und Gondelbahnfahrt, Führung und 3-Gang Mittagessen, exkl. Getränke. Reduktion von CHF 10.– für Kunden mit Halbtax-Abo und GA. Das Halbtax-Abo/GA muss zum Zeitpunkt der Anmeldung vorhanden sein und bei der Reise vorgewiesen werden können. Keine Rechnungskorrekturen bei später erworbenen Abonnementen. Bitte um entsprechende Mitteilung bei der Anmeldung. Mind. 20, max. 30 Personen.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
316a 03.07.2019 GartenHaus Ostermundigen 06.45 - 18.45 Uhr
316b 03.07.2019 GartenHaus Zuchwil 07.30 - 18.00 Uhr
Reise an die Lenk zum Alpenblumenweg Leiterli und zur Alp Steinstoss
Entdecken Sie mit uns die Artenvielfalt der Alpenblumen an der Lenk und nehmen Sie einen Einblick in eine echte Alp-Käserei! Sie reisen gemütlich mit dem Car bis an die Lenk. Mit einer Gondelbahnfahrt gelangen Sie über saftig grüne Alpweiden aufs Leiterli, 2000 m. ü. M. Oben auf dem Leiterli erwartet Sie ein vielseitiges Programm. Der Alpenblumenweg auf dem Leiterli bietet eine natürliche Artenvielfalt von Pflanzen wie sie nicht mehr oft vorkommt. Vor allem im Frühsommer, wenn die Alpenrosen blühen und bis zu 70 weitere Alpenblumen in Blüte stehen, ist der Alpenblumenweg eine Augenweide. Margrit Dubi, die Alpenblumenspezialistin aus der Lenk, führt Sie über den Weg und weiss viele spannende Details über unsere Alpenflora zu erzählen. Als weiterer Programmpunkt steht eine Führung und Degustation auf der Alp Steinstoss an, wo vor Ort Berner Alpkäse AOP hergestellt wird. Zwischen diesen Führungen geniessen Sie im Berghotel Leiterli ein 3-Gang-Menü, mit Blick auf den wohl schönsten Talabschluss der Alpen. Nach einem erlebnisreichen Tag auf dem Berg machen wir uns zurück auf den Weg durchs Bernbiet nach Solothurn. Matthias Fähndrich, Leiter Wyss GartenHaus Ostermundigen, wird die Reise begleiten.

Abfahrt und Ankunft Parkplatz Wyss GartenHaus.

Hinweis: gutes Schuhwerk, der Witterung angepasste Kleidung. Die leichten Höhen-Wanderungen über den Blumenweg und zur Alp dauern je ca. 40 Minuten, mit einem Höhenanstieg von 55 bis 65 Metern. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie ein vegetarisches Mittagessen wünschen.

Kosten: Fr. 95.–, inklusive Führungen, Carfahrt, Gondelfahrt und 3-Gang Menü, exkl. Getränke. Mind. 20, max. 30 Personen.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
315a 26.06.2019 GartenHaus Zuchwil 07.00 - 19.00 Uhr
315b 26.06.2019 GartenHaus Ostermundigen 07.45 - 18.15 Uhr
Reise in die Welt des Tees auf dem Monte Verità
Mit der Errichtung des Teehauses und dem Setzen der Teepflanzen im Jahr 2005 erschuf Peter Oppliger eine wunderschöne kleine Tee-Oase auf dem Monte Verità. Nach Jahren der schöpferischen Tätigkeit dort auf dem Monte Verità hat sich Peter Oppliger dazu entschieden, die Leitung der Casa del Tè, Katrin und Gerhard Lange von Länggass-Tee in Bern zu übertragen. Die Casa del Tè steht für einen ungemeinen Reichtum an Erfahrung und Wissen zum japanischen Grüntee und ist gleichzeitig auch ein Ort der Begegnung. Auf unserer Teereise fahren Sie mit dem Car nach Ascona auf den Monte Verità. Dort begehen Sie den Teeweg im Teegarten und erhalten unter einem romantischen Pavillon eine Einführung in die Welt des Tees und in die japanische Teezeremonie. Anschliessend geniessen Sie im historischen Bauhaus Hotel Monte Verità ein typisches Mittagessen aus dem Tessin mit Blick über den Lago Maggiore. Nach dieser Stärkung gehen Sie zurück zum Teehaus und haben Gelegenheit, den Maccha, Tee der japanischen Teezeremonie, selbst zuzubereiten und zu kosten. Auch lernen Sie die Begriffe der japanischen Teezeremonie kennen. Im Weiteren werden Sie im Teegarten an einer Fachdegustation teilnehmen, wobei die verschiedenen Verarbeitungsarten erläutert werden. Nach dem Nachmittagsprogramm bleibt Ihnen noch etwas Zeit zu Ihrer freien Verfügung. In einem 10-minütigen Spaziergang, eine verträumte Steintreppe hinunter, gelangen Sie direkt an die bekannte Seepromenade von Ascona. Dort haben Sie die Möglichkeit, zu flanieren und die Tessiner Sonnenstrahlen zu geniessen. Daniela Siegenthaler, Mitarbeiterin Wyss GartenHaus Zuchwil, wird die Reise begleiten. Rückreise um 17.00 Uhr.

Abfahrt und Ankunft Parkplatz Wyss GartenHaus.

Hinweis: Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie ein vegetarisches Mittagessen wünschen.

Kosten: Fr. 155.–, inkl. Führungen, Maccha, Degustation, Carfahrt und Mittagessen mit Mineralwasser, exklusive andere Getränke und Abendessen. Mind. 20, max. 30 Personen.

Kundenfeedback: «Professionelle Einführung in die Teekunde, genug Zeit zum
Verweilen und Geniessen und sehr angenehme Carreise».

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
314 12.09.2019 GartenHaus Zuchwil 07.00 - 20.30 Uhr
Reise zum Eternit-Werk nach Payerne und eigenes Gefäss herstellen
Stellen Sie Ihr eigenes Swisspearl (Eternit) Gefäss her! Sie reisen gemütlich im Reisebus nach Payerne. Nach einer Führung durch das Eternit-Werk geht es in die Manufaktur, wo Sie mit professioneller Begleitung Ihr Gefäss selber herstellen. Das Gefäss ist nach dem ca. acht Wochen dauernden Trocknungsprozess im Wyss GartenHaus Ihrer Wahl abholbereit. Brigitte Gasser, Mitarbeiterin Wyss GartenHaus Ostermundigen, wird die Reise begleiten.

Abfahrt und Ankunft Parkplatz Wyss GartenHaus.

Mitnehmen: Arbeitskleider und Arbeitsschuhe.

Kosten: Fr. 90.–, inkl. Fahrt im Kleinbus, Material für Ihr eigenes Gefäss und Mittagessen. Mind. 8, max. 15 Personen.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
319a 11.09.2019 GartenHaus Zuchwil 08.00 - 15.00 Uhr
319b 11.09.2019 GartenHaus Ostermundigen 08.45 - 14.15 Uhr
Reise zum ProSpecieRara Hauptsitz in den Merian Gärten (NEU)
ProSpecieRara rettet und behütet die Vielfalt der Kulturpflanzen und Nutztiere und leistet damit einen wichtigen Beitrag für unsere zukünftige Nahrungsmittelsicherheit. Seit 2012 ist der Hauptsitz von ProSpecieRara in den Merian Gärten in Basel. Auf einer Führung mit Esther Meduna, Bereichsleiterin Bildung & Beratung, erhalten Sie einen Einblick in alte, wiederentdeckte und seltene Sorten, welche von ProSpecieRara und ihrem Netzwerk erhalten werden. Sie erkunden den grossen Gemüsegarten und die Beerensammlung, und nicht zuletzt gewinnen Sie einen Einblick in die einzigartige Samenbibliothek. Im Anschluss an die Führung geniessen Sie in der Villa Merian Kaffee und Kuchen und haben noch Zeit zur freien Besichtigung der Merian Gärten und deren einzigartigen botanischen Sammlungen. Andy Fässler, Gärtner und Verkaufsleiter Wyss GartenHaus, wird die Reise
begleiten.

Abfahrt und Ankunft Parkplatz Wyss GartenHaus.

Kosten: Fr. 85.– (* ab Muttenz Fr. 45.–), inklusive Carfahrt, Führung, 1 Kaffee und 1 Stück Kuchen in der Villa Merian. Mind. 18, max. 30 Personen.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
318a 28.08.2019 GartenHaus Ostermundigen 11.30 - 19.00 Uhr
318b 28.08.2019 GartenHaus Zuchwil 12.15 - 18.15 Uhr
318c 28.08.2019 GartenHaus Muttenz 13.15 - 17.15 Uhr
Reise zur Nussbaumschule Gubler nach Hörhausen (NEU)
Bis etwa in die Mitte des 19. Jahrhundert gehörte die Walnuss zum Kulturgut der Schweiz. Auf jedem Bauernhof standen einige Bäume und mächtige Exemplare prägten das Landschaftsbild. Wirtschaftlich spielten Walnussbäume nie eine bedeutende Rolle, obwohl Baumnussöl und das Holz geschätzt waren und sind. Der Baumbestand ging stetig zurück – bis vor einigen Jahren. Die wieder steigende Beliebtheit hat die Baumnuss nicht zuletzt Heinrich Gubler zu verdanken. Schon als Kind fasziniert von Walnussbäumen, begann er vor rund zehn Jahren im Thurgauischen Hörhausen eine Nussbaumschule aufzubauen. In Zusammenarbeit mit Fructus (Vereinigung zur Förderung alter Obstsorten) trug er 130 Nusssorten aus der ganzen Schweiz zusammen und pflanzte Jungbäume auf. Weitere Sorten aus der ganzen Welt kamen dazu; über 300 verschiedene Baumnusssorten umfasst Gublers Sammlung inzwischen, daneben noch 25 Haselnusssorten. Dieser einmalige Genpool dient nun einerseits der Sortenerhaltung und anderseits der Züchtung.

Nutzen Sie die Gelegenheit und reisen Sie mit der Wyss GartenAkademie zur Nussbaumschule Gubler nach Hörhausen. Im Ausstellungsraum erhalten Sie von Heinrich Gubler eine Einführung und können die 300 verschiedenen kleinen, grossen, runden, länglichen Nüsse, mit glatter oder gefurchter Schale betrachten. Auf der Führung durch die Baumschule und die Reisergärten lernen Sie die Baumnussbeziehungsweise Walnussbäume mit Herkunft aus aller Welt kennen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Nachbarsdorf erhalten Sie einen Einblick in die Versuchspflanzungen und begehen die Nussplantage, wo die Nüsse schon bald Erntebereit sind. Ein/e Mitarbeiter/in der Wyss Samen und Pflanzen AG wird die Reise begleiten.
Abfahrt ab Parkplatz Wyss GartenHaus.

Hinweis: 2 Führungen à ca. 1.5 Stunden. Totale Gehdistanz ca. 2 km. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie ein vegetarisches Mittagessen wünschen.

Mitbringen: dem Wetter angepasste Kleidung und gutes Schuhwerk.

Kosten: Fr. 105.–, inkl. Carfahrt, Führung und Mittagessen, exkl. Getränke. Mind. 20, max. 30 Personen.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
322a 11.09.2019 GartenHaus Ostermundigen 06.50 - 19.15 Uhr
322b 11.09.2019 GartenHaus Zuchwil 07.30 - 18.30 Uhr
322c 11.09.2019 GartenHaus Aarau 08.15 - 17.45 Uhr
Reise zur Rhododendron- und Azaleenblüte im Seleger Moor (NEU)
Der Park Seleger Moor ist das grösste Rhododendron- und Azaleenparadies der Schweiz und eines der wichtigsten Hochmoore im Kanton Zürich. Jeden Frühling verwandelt sich der Park Seleger Moor in ein Blütenparadies. Unterschiedliche natürliche Lebensräume beherbergen, verteilt auf den gesamten Park, eine reiche Flora und Fauna. Die unvergleichliche Kombination aus einheimischen und importierten Pflanzen lassen einen Spaziergang zum Genuss für alle Sinne werden. Hunderttausende von Rhododendren und Azaleen blühen den ganzen Frühling und Sommer hindurch. Gemeinsam reisen wir nach Rifferswil und erfahren auf einer Führung viel Wissenswertes über die Herkunft der Rhododendren und Azaleen, die Pflege und Standorte der Pflanzen sowie über die Geschichte und Entstehung des Parks. Nach dem Mittagessen bleibt noch Zeit, den Park selbständig zu erkunden und das Farbenmeer zu geniessen. Paul Fritsch, Verantwortlicher Baumschule im Wyss GartenHaus Oberwil, wird die Reise begleiten.

Abfahrt und Ankunft Parkplatz Wyss GartenHaus.

Hinweis: Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie ein vegetarisches Mittagessen wünschen.

Mitbringen: dem Wetter angepasste Kleidung. Die Reise findet bei jeder Witterung statt.

Kosten: Fr 110.–, inkl. Carfahrt, Eintritt, Führung und Mittagessen, exkl. Getränke. Mind. 20, max. 30 Personen. 

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
313a 14.05.2019 GartenHaus Ostermundigen 07.30 - 17.45 Uhr Ausgebucht
313b 14.05.2019 GartenHaus Zuchwil 08.15 - 17.00 Uhr Ausgebucht
313c 14.05.2019 GartenHaus Aarau 09.15 - 16.00 Uhr Ausgebucht
Reise zur Rosenblüte auf die Insel Mainau (DE) (NEU)
Die Königin der Blumen präsentiert sich in mehr als 1000 Sorten, entlang der Promenade der Wild-und Strauchrosen und im Italienischen Rosengarten auf der Insel Mainau. Das leuchtende Farbenband ändert sich von Jahr zu Jahr, denn die Mainau-Gärtner pflanzen immer wieder neue Rosensorten. Deren betörenden Düfte, Blütenfülle und Eleganz werden während der ersten Hochblüte ab Mitte Juni zum sinnlichen Erlebnis. Ein Mainau-Gartenexperte führt Sie durch den Park und gibt Ihnen viele Informationen zu saisonalen gärtnerischen Themen, zu den Rosen und deren Pflege. Nach dem gemeinsamen Mittagessen bleibt noch Zeit, die Insel selbständig zu erkunden und die botanischen Kostbarkeiten zu geniessen. Doris Gribi, Verantwortliche Saisonflor im Wyss GartenHaus Zuchwil, wird die Reise begleiten.

Abfahrt und Ankunft Parkplatz Wyss GartenHaus.

Hinweis: Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie ein vegetarisches Mittagessen wünschen.

Mitbringen: dem Wetter angepasste Kleidung, Euro und Identitätskarte.

Kosten: Fr. 115.–, inkl. Carfahrt, Eintritt, Führung, Mittagessen und 1 Getränk. Mind. 20, max. 30 Personen.

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
320a 13.06.2019 GartenHaus Ostermundigen 07.00 - 19.15 Uhr
320b 13.06.2019 GartenHaus Zuchwil 07.45 - 18.30 Uhr
320c 13.06.2019 GartenHaus Aarau 08.30 - 17.45 Uhr
Schmetterlings-Wanderung im Berner Oberland
Wozu denn in die Ferne schweifen? Das Gute (f )liegt so nah! Wer hätte das gedacht? Eine Autostunde von Bern entfernt gibt es richtige Schmetterlings-Paradiese mit einer unglaublichen Vielfalt an unterschiedlichen Falterarten. Und dies nicht etwa zuhinterst in schwer zugänglichen Felsschluchten, sondern direkt an Wanderwegen in der Nähe von Kandersteg. Nach einer bequemen Busfahrt bummeln Sie prächtigen Alpweiden entlang und lassen sich von Experten die bunten Schmetterlinge zeigen und erklären. Der Entomologe Hans-Peter Wymann kennt diese alpinen Schönheiten, weiss woher sie kommen und wie sie in ihren Habitaten leben und sich über Ei, Raupe und Puppe in die nächste Generation entwickeln. Zwischen den Wanderungen geniessen Sie ein Mittagessen in Kandersteg. Ein/e Mitarbeiter/in der Wyss Samen und Pflanzen AG wird die Reise begleiten.

Hinweise: Die zwei Wanderungen dauern je ca. 1.5 Stunden mit einem Höhenanstieg von 200 bis 300 Metern. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie ein vegetarisches Mittagessen wünschen.

Mitbringen: gutes Schuhwerk, der Witterung angepasste Kleidung. Bei Bedarf Getränke und Zwischenverpflegung.

Schlechtwetter: Bei schlechten Wetterverhältnissen kann die Reise nicht durchgeführt werden. In diesem Fall werden Sie am Dienstagnachmittag, 9. Juli, telefonisch informiert.

Abfahrt und Ankunft Parkplatz Wyss GartenHaus.

Kosten: Fr. 95.– inkl. Carfahrt, Führung und Mittagessen, exkl. Getränke. Mind. 19, max. 30 Personen.

Kundenfeedback: «Überraschungsreise: Wir haben noch nie so viele Schmetterlingsarten gesehen. Hochspannende Exkursion».

Kurs-Nr. Datum/Beginn Ort Zeit  
317a 11.07.2019 GartenHaus Zuchwil 07.45 - 17.15 Uhr
317b 11.07.2019 GartenHaus Ostermundigen 08.30 - 16.30 Uhr

Meine ausgewählten Kurse anzeigen / Zur Kursanmeldung