Gartenarbeiten im Februar

Schneeglöckchen, Winterlinge und Hasel sind die ersten Boten des Vorfrühlings. Auch wenn noch der Frost mit eisiger Hand regiert, geben sie das Startzeichen zu den Vorbereitungsarbeiten für die neue Gartensaison. Gestartet wird mit dem Anziehen von Setzlingen im Haus, da manche Pflanzen bei uns nur so rechtzeitig Blüten und Früchte bilden.

Anzuchthilfen

Die Anzucht eigener Pflanzen macht Spass und spart Kosten. Sie beginnt bei vielen Gemüse- und Blumenarten im zeitigen Frühjahr. Für frühe Blüten und Ernten müssen sie vor Kälte geschützt vorkultiviert werden. Sicheres Keimen und Anwachsen erfordern optimale Bedingungen. Dafür stehen bewährte Anzuchthilfen zur Verfügung: Saatschalen, Aussaaterde, abbaubare Jiffy-Töpfe und Zimmer-Treibhäuschen. Der Traum vieler Gärtnerinnen sind Frühbeetkästen oder kleine Gewächshäuser. Verschiedene Modelle, teils mit Wärmeelementen und automatischer Fensteröffnung, sind erhältlich. Eine preiswerte Alternative sind Folien und Vliese.


Ziergarten

  • Im frostfreien Gewächshaus oder Zimmer-Treibhaus Sommerblumen aussäen, z. B. Begonien, Geranien, Impatiens, Leberbalsam (Ageratum), Nelken, Petunien, Salbei, Verbenen.
  • Manche mehrjährige Stauden oder Zweijährige wie Kokardenblume (Gaillardia), Mädchenauge (Coreopsis) oder Stockrosen (Alcea) und Bartnelken blühen bereits im ersten Sommer, wenn sie jetzt gesät werden.
  • Es ist noch Zeit, Saatgut zu kaufen. Neuheiten, Raritäten und Besonderheiten sind jetzt aktuell im Online-Shop www.samen.ch und im Wyss GartenHaus.
  • Bei günstiger Witterung den Gartenboden für erste Kulturen vorbereiten. Unkraut, das jetzt entfernt wird, spart viel Jätarbeit im Sommer!
  • In Schalen, Töpfe und im Garten bei frostfreiem und abgetrocknetem Boden werden Gänseblümchen (Bellis), Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht sowie Gehölze und Stauden gepflanzt.
  • Der Winterschnitt von Sträuchern und Gehölzen erfolgt an frostfreien Tagen. Voraussetzung für einen perfekten Schnitt ist gutes Werkzeug!
  • Kaltkeimer, z. B. Edelweiss, Eisenhut, Enzian, Küchenschelle, Trollblumen säen.

Nutzgarten

  • Im frostfreien Gewächshaus oder Zimmer-Treibhaus z. B. früher Blumen- und Kopfkohl, Broccoli, Frühlingssalat, Lauch, Sellerie, Tomaten und Zwiebeln säen.
  • Bei günstiger Witterung direkt ins Freie säen: Puffbohnen und Gartenkerbel, dazwischen Spiegelei- (Limnanthes) und Hainblumen (Nemophila).
  • Mutige säen unter Folie im Freiland erste Gemüse wie Erbsen, Möhren, Spinat; säen im kalten Kasten Radieschen und Rettiche und pflanzen Salat- und Kohlrabi-Setzlinge.
  • Auf der Fensterbank Kresse und Sprossen anziehen.
  • An frostfreien Tagen Beerensträucher auslichten.

WYSS GARTEN-BLOG

WYSS GARTEN-BLOG

Tipps, Lösungen für Gartenprobleme, Ideen und Blicke hinter die Kulissen.
Tee in über 200 Sorten

Tee in über 200 Sorten

Tun Sie sich Gutes – mit einer Tasse Tee allerfeinster Qualität!
Samen Shop

Samen Shop

Wählen Sie aus rund 750 Sorten Blumen-, Gemüse- und Kräutersamen!