Quercus cerris mit Burgundertrüffel

Trüffelbaum Zerr-Eiche

 

  • Quercus cerris mit Burgundertrüffel
    Quercus cerris mit Burgundertrüffel
  • Quercus cerris mit Burgundertrüffel
    Quercus cerris mit Burgundertrüffel
  • Quercus cerris mit Burgundertrüffel
    Quercus cerris mit Burgundertrüffel
  • Quercus cerris mit Burgundertrüffel
    Quercus cerris mit Burgundertrüffel
  • Quercus cerris mit Burgundertrüffel
    Quercus cerris mit Burgundertrüffel


Beschreibung
Trüffelbäumchen – eine Besonderheit für Ihren Garten!
Trüffeln sind Pilze. Sie bilden mit Bäumen eine Symbiose. Zwischen dem Pilzmyzel und den Baumwurzeln tauschen Sie Nährstoffe aus.
Baum und Pilz wachsen gemeinsam. Nach 8-10 Jahren können sich Fruchtkörper (Trüffeln) bilden. Nagetiere helfen bei der Vermehrung der Trüffeln.
Unter kontrollierten Bedingungen führen wir die Symbiose zwischen Wirtbaum und Trüffelpilz bei Jungpflanzen herbei. Dazu werden einheimische Bäume ausgewählt, welche an das hiesige Klima besonders gut angepasst sind.
Die Burgundertrüffel ist in der Schweiz verbreitet. Wo sie natürlich vorkommt, kann sie auch angebaut werden.

 
 
 
 

Artikel

Trüffelpflanze Quercus cerris

2-Jährig
C 0,5l

Art. Nr.: 409542
EAN: 7621100635270

35.00 CHF


inkl. 2.5 % MwSt., und zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-5 Werktage

In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
Filial - Verfügbarkeit prüfen

Informationen

 

Wuchs

Quercus cerris mit Burgundertrüffel erreicht gewöhnlich eine Höhe von 20 - 30 m und wird bis zu 8 - 15 m breit. Quercus cerris mit Burgundertrüffel ist eine langsam wachsende Pflanze. In der Regel wächst er 25 - 30 cm pro Jahr.

Wasser

Sorgen Sie für ausreichend Wasser für diese Pflanze.

Pflege

Wichtig bei der Pflege ist, dass in den ersten Jahren die Bäume von Gras und anderem Unterbewuchs freigehalten werden, damit sich die Bäumchen und auch das Trüffelmyzel entwickeln können. Am besten sollte die Fläche im Umkreis der Bäumchen mit Stroh oder Mulchvlies abgedeckt werden. Bitte keinen Rindenmulch verwenden, da dieser im Laufe des Zersetzungsprozesses den Boden leicht säuert.

Verwendungen

Z.B. zum Verzehr

Pflanzung

Am besten kauft man mehrere der Trüffelbäumchen und pflanzt diese nicht zu weit voneinander entfernt (aber doch weit genug, damit diese viel Platz zum Wachsen haben), um einen kleinen Wald zu imitieren. Der Boden sollte etwas kalkreich und auch nicht zu nass sein.

Ernte

Trüffel brauchen etwas Zeit, bis diese die ersten Fruchtkörper unter Ihren Bäumchen bilden, denn der Baum muss sich erst entwickeln, damit das Trüffelmyzel die notwenigen Voraussetzungen für die Fruchtkörperbildung hat. Falls Sie für die Ernte keinen Trüffelhund zur Verfügung haben, sollten Sie vorsichtig mit den Fingern die obere Bodenschicht rund um Ihre Trüffelbäumchen absuchen, denn Trüffel wachsen meistens knapp unter der Oberfläche.


Kunden kauften auch



Ähnliche Pflanzen


 

Kontakt

Brauchen Sie Hilfe im Online-Shop?

shop@wyssgarten.ch