Hecken erfüllen viele Aufgaben

Sie dienen als Grenz- und Wegmarkierung, als Sichtschutz und sie sind auch ein Gestaltungselement. Hecken schützen zudem vor Staub, Lärm und Wind. Vielen Vögeln, Insekten und anderen Tieren bieten sie Lebensraum. Eine Hecke ist langlebiger als eine Sichtschutzwand aus Holz und kostet weniger als eine Mauer. Ideale Pflanzzeit ist im Herbst. Die Pflanzen können bis zum Winter noch gut einwurzeln und wachsen so im nächsten schneller. Unser breites Sortiment an Heckenpflanzen kultivieren wir in unserer Baumschule in Heinrichswil. Erhältlich sind sie in jedem Wyss GartenHaus.

Jetzt Sortiment erkunden

Angebotsschwerpunkte klassische Heckenpflanzen:

  • Lebensbaum Thuja
  • Kirschlorbeer Prunus laurocerasus
  • Hainbuche Carpinus betulus
  • Eibe Taxus baccata
  • Buchs Buxus sempervirens
  • Liguster Ligustrum delavayanum, Ligustrum ovalifolium und Ligustrum vulgare
  • Berberitze Berberis

Alternativen zu klassischen Heckenpflanzen:

  • Glanzmispel Photinia
  • Rosen Rosa
  • Portugiesische Lorbeerkirsche Prunus lusitanica
  • Säulenobst

Einheimische Gehölze für Wildhecken:

  • Gemeiner Schneeball Viburnum opulus
  • Wolliger Schneeball Viburnum lantana
  • Holunder Sambucus
  • Hasel Corylus
  • Heckenkirsche, Rotes Geissblatt Lonicera xylosteum
  • Kornelkirsche Cornus mas
  • Blutroter Hartriegel Cornus sanguinea

Wenn genügend Platz vorhanden ist, ist eine Wildhecke eine schöne abwechslungsreiche und nützliche Variante zu herkömmlichen Hecken. Sie trägt zum Erhalt der Artenvielfalt bei und bietet vielen Tieren Unterschlupf und Nahrung.